Prof. Dr. Werner Petersen-Stiftung
Dahlmannstr. 1 – 3
D – 24103 Kiel

Preis der Technik

Petersen-Preis der Technik

Die Stiftung hat im Jahre 2000 einen Preis etabliert, mit dem hervorragende Diplomarbeiten auf den Gebieten der Informatik und Ingenieurwissenschaften an den Universitäten und Fachhochschulen der Bundesländer Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg- Vorpommern sowie im Ostseeraum ausgezeichnet werden.

Der Prof. Dr. Werner Petersen-Preis der Technik wird jährlich als ein Erster und Zweiter Preis jeweils für den Master-/Diplom- Studiengang und den Bachelor-Studiengang vergeben. Er stellt die am höchsten dotierte Auszeichnung für eine Abschlussarbeit eines MINT-Studienganges in Deutschland dar und hat in der Wissenschaftslandschaft Norddeutschlands hohe Anerkennung gefunden. Die eingereichten Arbeiten sollten ein Thema behandeln, das eine hohe industrielle, medizinische, wirtschaftliche oder soziale Bedeutung hat.

Die Preisträger werden in einem aufwändigen Verfahren bestimmt, um somit die besten Bewerber aller teilnehmenden Hochschulen zu ermitteln.

Das Gutachtergremium besteht aus einem ehrenamtlich tätigen Kollegium von Hochschullehrern des Fachbereiches an den o.g. Universitäten und Fachhochschulen. Alle Arbeiten werden an allen Mitgliedern des Gremiums verschickt und in gemeinsamer Konferenz besprochen und bewertet. Nach Formulierung der Voten wird dort über die Preisträger abgestimmt.

Die Petersen-Preise der Technik gelten als Gradmesser für die Innovationskraft und die Wettbewerbsfähigkeit norddeutscher Hochschulen in den Bereichen Informatik und Ingenieurwissenschaften. Der Erste Preisträger erhält bei der Preisverleihung die Gelegenheit, seine Forschungsergebnisse der Öffentlichkeit vorstellen.

Die Preisträger seit 2008 sind:

Petersen-Preis der Technik

Preisträger

Exzellenzinitiative

Die Exzellenzinitiative der Petersen-Stiftung

Mit ihrer im Juli 2009 beschlossenen Exzellenz-Initiative unterstützt die Prof. Dr. Werner Petersen-Stiftung Aktivitäten der Christian-Albrechts-Universität Kiel zur Stärkung wissenschaftlicher Schwerpunkte und herausragender Profile insbesondere im Bereich der Meereswissenschaften.

Die Stiftung will mit ihrer Initiative zur Profilstärkung am Wissenschaftsstandort Kiel nachhaltig beitragen. Neben Förderung und Ausbau der wissenschaftlichen Exzellenz setzt die Intensivierung der internationalen Kooperation mit ausgewiesenen Fachzentren einen besonderen Akzent.

Im Rahmen der Initiative können bis zu fünf hochkarätige Wissenschaftler aus aller Welt vor allem im Bereich der Meereswissenschaften jährlich für Gastaufenthalte von ca. sechs Wochen von der Universität eingeladen werden. Die Umsetzung der Initiative erfolgt am GEOMAR Kiel.

Der Gastaufenthalt umfasst Fachkurse (short courses) für den wissenschaftlichen Nachwuchs, öffentliche Vortragsveranstaltungen und die Projektierung gemeinsamer Forschungsvorhaben mit Kieler Fachkollegen.

Exzellenzinitiative

Die Exzellenzinitiative

image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
image
Innovationspreis

Petersen Innovations-Transfer-Preis

Innovationspreis

Nominierte Projekte

Die nachstehenden Projekte wurden von der Jury für die Verleihung des Petersen-Innovations-Transfer-Preises als preiswürdig ausgewählt und in der Broschüre zur Preisvergabe veröffentlicht:

image
image
Nachwuchspreis

Nachwuchspreise

image

Dr. Insa Rapp (3. v. li.), Dr. Siren Rühs (2. v. re.).
Dr. h.c. Klaus-Jürgen Wichmann (Werner Petersen-Stiftung, li.),
Prof. Dr. Peter Herzig (GEOMAR-Direktor, 2.v.li.),
Dr. Christian Zöllner (Werner Petersen-Stiftung, re.)
(Foto © Jan Steffen, GEOMAR)

image

Die vier Preisträger mit dem Vorstand der Werner Petersen-Stiftung und GEOMAR Direktor Prof. Dr. Peter Herzig.
(Foto © Jan Steffen, GEOMAR)

image

Sandro Lubis (Mitte), Franziska Julie Werner (2.v.r.)
Professor Peter Herzig (GEOMAR-Direktor, li.), Dr. Martin Skaruppe (2.v.l.),
Dr. h.c. Klaus-Jürgen Wichmann (Werner Petersen-Stiftung, re.)
(Foto © Jan Steffen, GEOMAR)

image

Die drei Preisträger Dr. Felicitas Hansen, Dr. Lionel Alejandro Arteaga Quintero und Dr. Ines Dumke (v.l. mit Urkunde) mit GEOMAR Direktor Prof. Dr. Peter Herzig und Vertretern der Prof. Dr. Werner Petersen-Stiftung.
(Foto © A. Villwock, GEOMAR)

image

Tian-Yu Chen, Lena Eggers, Kai Schumann und Jan Taucher
(Foto © GEOMAR)